Drucken

Trauung

Die Trauung – einander von Gott anvertraut sein

Die kirchliche Trauung ist ein feierlicher und dabei sehr persönlicher Gottesdienst in der festlichen Atmosphäre der Kirche. Wer sich kirchlich traut, vertraut einander und den gemeinsamen Lebensweg Gott an. Vor Gott und der versammelten Gemeinde verspricht das Paar, einander in guten und in schweren Zeiten beizustehen, sich gegenseitig zu achten und zu vertrauen. Das Paar sagt öffentlich Ja zueinander und bittet um Gottes Segen für das gemeinsame Leben.

Den Ablauf und die Gestaltung des Traugottesdienstes bespricht der Pfarrer mit dem Paar in einem ausführlichen Traugespräch. Zur Vorbereitung kann das Paar sich einen Trauspruch aus der Bibel – zahlreiche Trausprüche finden Sie auch im Internet, z.B. www.trauspruch.de – auswählen, der beiden im Gottesdienst als biblisches Lebensmotto und Zuspruch für alles kommende zugesagt wird.

Tag und Uhrzeit der Trauung können in Rücksprache mit dem Pfarrer gewählt werden. Wer Mitglied der Kirche ist, hat Anspruch auf kirchliche Lebensbegleitung. Das bedeutet, dass beim Traugottesdienst keine Kosten entstehen. Das Schmücken der Kirche ist möglich, muss aber von dem Traupaar selbst getragen werden. Die Kollekte kann von den Eheleuten selbst gewählt werden und wird in Rücksprache mit dem Pfarrer während des Gottesdienstes eingesammelt.

Gerne senden wir Ihnen das Anmeldeformular per Email zu (Kontakt). Sie können es im Computer ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und dem Pfarramt zusenden. Sie können es uns auch als E-Mail übermitteln. Die Unterschrift kann dann bei Gelegenheit nachgeholt werden.